T02
0
on
0
anmelden



(> Passwort vergessen?)

Sie sind noch kein
Premium-Mitglied?
> jetzt registrieren


Datenbank
Investieren
Passiv-Einkommen
Anlage-Ideen
News
Über



Archiv

Die Dividendenaktien-Analyse


Aktie
Reckitt Benckiser Group
Dividendenrendite
2.9%
Rating
A
Preisabschlag
-29.7%
Wachstum
18.2%

Profil

Reckitt Benckiser ist ein britischer Konsumgüterkonzern. Das Unternehmen ist weltweit auf allen Kontinenten tätig und beschäftigt mehr als 40‘000 Mitarbeiter.  Organisatorisch ist es in zwei Bereiche aufgeteilt. 

Consumer Health produziert und vertreibt Mittel zur Selbstmedikation. Das sind hauptsächlich rezeptfreie Produkte  zur Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten, aber auch Baby-und Kindernahrung, Schmerzmittel, Fusspflegeprodukte, Kondome oder auch  Medizinalpflaster. Diese Produkte werden unter so bekannten Marken wie Veet, durex, clearasil, Gaviscon, Scholl, vertrieben.

Der Bereich Hygiene Home produziert und vertreibt Produkte die einen Haushalt sauberer machen. Dazu zählen Lufterfrischer, Putzmittel, Waschmitttel , Entkalker oder auch Desinfektionsmittel. Zum starken Markenportfolio gehören unter anderem Air Wick, Calgon, Cillit Bang, finish, Vanish oder auch Sagrotan.

Die Unternehmenswurzeln gehen bis tief ins 19. Jahrhundert zurück. 1819 gründeten die Gebrüder Reckitt im englischen Lincolnshire eine Mühle und vier Jahre später startete der Niederländer Johann A. Benckiser mit der Herstellung von Chemikalien in Ludwigshafen, Deutschland.

Erst viel später, 1999, schlossen sich die beiden Firmen zusammen und formten den Konsumgütergiganten Reckitt Benckiser. Die Aktien sind seit Januar 1999 an der London Stock Exchange handelbar.
Die beiden grössten Aktionäre sind die JAB Holdings (Beteiligungsgesellschaft der Familie Reimann. Sie sind Nachkommen des Chemikers Ludwig Reimann, der 1828 in das Geschäft mit Johann Benckiser einstieg und später dessen Tochter heiratete)  mit einem Anteil von knapp 9%, sowie der Vermögensverwalter Massachusetts Financial Services mit 5%. Der Rest der Anteile ist breit gestreut.

Dividendenanalyse (ist die Dividende gesichert und besitzt sie Wachstumspotential?)

Die Dividende pro Aktie für das Geschäftsjahr 2017 wurde gegenüber dem Vorjahr um 7.2% erhöht. Seit dem Jahr 2000 wurde sie insgesamt versiebenfacht, gesenkt wurde sie nie und nur drei Mal unverändert belassen.

Die Unternehmensführung bekennt sich zu einer grosszügigen Ausschüttungspolitik mit dem Ziel, jeweils etwa 50% des um Sonderfaktoren bereinigten Nettogewinns an die Aktionäre auszuzahlen.

Diese Vorgaben wurden in den letzten Jahren immer eingehalten Die durchschnittliche Ausschüttungsquote des Nettogewinns der letzten 5 Jahre betrug 53%.
Auch aus dem freien Cash Flow konnte sich das Unternehmen die Ausschüttungen problemlos  leisten. Hier betrug die Ausschüttungsquote ebenfalls 53%.

Das Fundament für diese grossartige Entwicklung sind einerseits die selbst entwickelten sehr starken Marken wie Lysol (seit 1899), Dettol (1932), Air Wick (1943), Finish (1983), Calgon (1956), Veet (1969), oder auch Cillit Bang (2005). Andererseits aber auch die erfolgreiche Akquisitionspolitik mit dem Erwerb von SSL International (durex, Scholl) oder dem Kauf von Boots Healthcare (Nurofen).

Auf dieser Basis konnte das Unternehmen regelmässig wachsende freie Mittel erwirtschaften und so die Aktionäre mit sicheren und steigenden Dividenden beteiligen.

Damit das auch in Zukunft so bleibt, will sich Reckitt Benckiser stärker im Gesundheitsbereich positionieren. Das Geschäft befindet sich zurzeit in einer Transformationsphase. Dazu wurde im letzten Geschäftsjahr das Food Business für USD 4.2 Milliarden an die US-amerikanische McCormick verkauft.

Im Gegenzug übernahm Reckitt für USD 16.6 Milliarden die ebenfalls US-amerikanische Mead Johnson, einer der weltweit führenden  Baby-und Kindernahrungsproduzenten. Dieser Bereich wurde in Consumer Health integriert, der ab 2018 mehr als 50% zum Gesamtumsatz beisteuern wird.

Das hochprofitable Geschäft mit einer operativen Marge von 20% ist insbesondere in Asien stark und dürfte dazu beitragen, dass Reckitt Benckiser auch auf absehbare Zeit sichere und per Saldo steigende Dividenden auszahlen kann.

Allerdings stellt eine solch teure Grossübernahme immer auch ein Risiko dar. Sie hat zu einer vorübergehenden Verschlechterung der Bilanz geführt. Zudem drückt die Konsolidierung von Mead Johnson kurzfristig auf die operative Marge des gesamten Konzerns. CEO Rakesh Kapoor bekräftigte, dass man mittelfristig die Marge wieder steigern werde.

Kurzfristig kann aber eine Stagnation der Dividende pro Aktie nicht ausgeschlossen werden.

Langfristig dürften die Dividenden per Saldo jedoch weiter wachsen. Einerseits weil Reckitt Benckiser grosse Erfahrung darin hat, zugekaufte Unternehmen erfolgreich zu integrieren. Andererseits aber auch, weil das zugekaufte Business von Mead Johnson sehr profitabel ist und über Wachstumspotential verfügt. Und nicht zuletzt weil Reckitt über eine sehr starkes Markenportfolio verfügt.

Anlagekommentar vom 14. März 2018 (ist die Aktie heute ein Kauf?)

Reckitt Benckiser bietet alles, was man sich als langfristig orientierter Anleger wünscht. Hoher freier Cash Flow, Wachstumspotential, krisenresistent und nicht zuletzt attraktive Dividendenzahlungen.

Die Aktien sind seit ihrem Höchstkurs vom Juni letzten Jahres unter Druck geraten. Der Kurs ist seither um 30% gefallen. Dies hat einerseits mit der aktuellen Börsenkorrektur zu tun, vor allem aber sind die Marktteilnehmer gegenüber der teuren Übernahme von Mead Johnson skeptisch.

Dies hat dazu geführt, dass die Aktien heute wieder vernünftig bewertet sind. Die Papiere sind nicht spottbillig, aber sie notieren ziemlich genau in der MItte ihrer historischen Bewertungsbandbreite.

Für langfristig orientierte Anleger empfehle ich die Aktien zum Kauf.  Sie müssen sich einfach darüber im Klaren sein, dass auch Reckitt Benckiser in einem Kurssturz erheblich an Wert verlieren werden.


Aktienkurs-Entwicklung



Herkunftsland Grossbritannien
ISIN / WKN / Symbol GB00B24CGK77 / A0M1W6 / RB
Hauptbörse London
Website Link
Jahresabschluss per Dezember
Marktkapitalisierung GBP 40.1 Mia.
Dividende pro Aktie GBP 164.3
Aktienkurs per 13.03.18 GBP 5665.000
Aktuelle Dividendenrendite 2.9%
Ausschüttungsfrequenz: halbjährlich
Ex-Datum 12. April 2018 
Zahlungsdatum 24. Mai 2018

» mehr Informationen
 

Zürich, 14. 03. 2018 | Christian Pickel | topdiv.com